TV Onstmettingen - TSV Balgheim 23:29 (13:14)

In Spiel eins der neuen Bezirksklassen-Saison stand der schwere Gang zum TV Onstmettingen auf dem Programm. Gleich zu Saisonbeginn eine richtig schwere Hürde für die Aufsteiger aus Balgheim. Onstmettingen hat eine routinierte und körperlich sehr starke Mannschaft, die sich seit Jahren in der Bezirksklasse etabliert hat. Mit Michael Grzesch stellt sie zudem den Torschützenkönig der Saison 2017/18.

Der TSV wollte den Schwung aus dem Pokalerfolg von vergangener Woche mit nach Onstmettingen nehmen. Doch einfacher gesagt als getan. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Lukas Müller erzielte zwar das erste Tor der Partie per Siebenmeter, doch dann war der TVO wacher und legte zunächst auf 4:2 bzw. 5:3 vor. Yoann Mattes konnte in der 12. Spielminute mit seinem zweiten Treffer zum 6:6 ausgleichen. Nach zweimaligem Führungswechsel übernahm der TSV Balgheim dann das Zepter und bestimmte mehr und mehr das Spielgeschehen. Wiederum Yoann Mattes und zweimal Jonas Werth konnten in der 25. Spielminute auf 13:11 für den TSV erhöhen. In der 29. Spielminute gelang jedoch dem Gastgeber zum letzten Mal in dieser Partie der Ausgleich. In der letzten Spielminute netzte Yoann Mattes bereits mit seinem sechsten Treffer zur 14:13-Pausenführung ein.

In der Halbzeitpause war sich die Mannschaft einig, dass auf der Alb etwas zu holen ist. Man nahm sich vor, die Abwehr weiter zu stabilisieren und dadurch einfachere Tempogegenstoßtore zu erzielen. Und genau das funktionierte nach dem Wiederanpfiff sehr gut. Nach dem 16:15 setzte sich der TSV über 21:15 (44.) vorentscheidend auf 24:17 (47.) ab. Mit entscheidend für diesen Zwischenspurt war auch eine starke Torhüterleistung in dieser Phase. Der Wille der Onstmettinger schien nun gebrochen. Sie fanden kein Konzept mehr dem TSV Balgheim den Sieg noch zu entreißen. So wurde am Ende ein souveräner, nicht unbedingt zu erwartender Auswärtssieg eingefahren.

Am Ball für den TSV Balgheim waren:
Nico Eisold, Stefan Ruf (beide Tor); Jochen Deuter (1), Hannes Rogg (1), Simon Hafner, Jonas Werth (3), Jens Werth (4), Fabian Eberwein (3), Tobias Kolb (2), Robert Hafen (2), Yoann Mattes (7), Lukas Wienenga, Lukas Müller (3/3), Sebastian Menrath (3); Trainer: Dirk Götz. Es fehlten: Tobias Mattes, Mario Hammer, Daniel Schmidt, Philipp Schmidt.

Die Mannschaft bedankt sich ausdrücklich bei den zahlreichen Fans, die die lange Fahrt nach Onstmettingen auf sich genommen haben. Zum Glück war der Weg ja nicht umsonst ;-)

Am kommenden Wochenende kann der TSV regenerieren. Danach steht die nächste schwere Aufgabe an: Am Samstag den 29.09. steht das Gastspiel bei der HSG Baar 2 auf dem Spielplan. Die HSG unterstrich am ersten Spieltag ihre Aufstiegsambitionen und fertigte die HK Ostdorf/Geislingen 2 mit 41:25 ab. Anpfiff in der Talheimer Hohenlupfenhalle ist um 15:45 Uhr.

TSV Balgheim - HWB Winterlingen/Bitz 22:17 (9:6)

Spiel eins der neuen Saison ist abgehakt. Der TSV Balgheim konnte sich gegen Ligakonkurrent HWB Winterlingen/Bitz durchsetzen und zieht verdient in die nächste Runde des Bezirkspokals ein.

Den langen Trainingstag am Samstag haben die Balgheimer gut verdaut. Von Spielbeginn an zeigten sie, dass sie bei der Standortbestimmung zeigen wollten, dass sie für die anstehende Bezirksklassen-Saison gut gerüstet sind. Neuzugang Sebastian Menrath eröffnete bereits nach 34 Sekunden den Torreigen. Nach dem kurzzeitigen Ausgleich erhöhten Tobias Kolb, der zweite Neuzugang Lukas Müller und Yoann Mattes nach zehn Spielminuten auf 4:1. Die Abwehr stand also stabil, im Angriff gab es noch Luft nach oben. Technische Fehler auf beiden Seiten und die vielen vergebenen Torchancen auf Balgheimer Seite verhinderten eine frühe Entscheidung des Spiels. Zum Halbzeitpfiff stand es 9:6 für den TSV.

Nach dem Wechsel startete Balgheim vielversprechend und baute die Führung auf 13:8 nach 34 Spielminuten aus. Vielleicht wähnte man sich dann seiner Sache zu sicher, denn auf einmal geriet das Balgheimer Spiel ins Stocken und Winterlingen/Bitz verkürzte innerhalb weniger Minuten zum 13:12. In einer Auszeit wurde das Spiel neu justiert. Nico Eisold vernagelte seinen Kasten und vorne gelangen wieder sehenswerte Tore. Über 16:15 setzte der TSV sich vorentscheidend auf 21:15 ab. Der Rest war Formsache. Simon Hafner setzte mit einem erfolgreichen Siebenmeterwurf den Schlusspunkt zum 22:17.

Die TSV-Handballer konnten also ein positives Signal zu Rundenbeginn setzen. Dies gilt es nun im ersten Saisonspiel am kommenden Samstag beim TV Onstmettingen zu bestätigen. Anpfiff der Partie in Onstmettingen ist um 19:00 in der Onstmettinger Raichberghalle.

Für den TSV spielten:

Nico Eisold und Stefan Ruf (beide Tor); Hannes Rogg; Simon Hafner (1/1); Jonas Werth; Daniel Schmidt (2); FabianEberwein (3); Tobias Kolb (3); Robert Hafen (2); Yoann Mattes (5); Lukas Müller (4/1); Sebastian Menrath (2). Trainer: Dirk Götz; Betreuer: Mario Hammer; Lukas Wienenga. Es fehlten: Tobias Mattes; Jens Werth; Jochen Deuter; Philipp Schmidt.

WhatsApp Image 2018 08 14 at 20.54.20

Am Dienstag, 14.08. stand ein Überraschungstraining für die Balgheimer Handballer auf dem Programm. Außer dem Treffpunkt wusste die Mannschaft nicht so richtig was auf sie zu kommt. Um 17:45 ging der Weg für das Balgheimer Team dann nach Villingen-Schwenningen in die Helios Arena der Schwenninger Wild Wings. Die Beziehungen von Daniel Schmidt haben es ermöglicht, dass der Athletik Trainer der Wild Wings, Hendrik Kolbert mit den Balgheimern eine Sondertrainingseinheit absolvierte. Doch zunächst Stand eine Führung durch die Helios Arena auf dem Programm. Angefangen bei den Pressekabinen, ging es über die TV-Übertragungskabine, dem Regieraum in den VIP Bereich der Arena. Gefolgt von der DEL-Schiedsrichterkabine, dem Raum für Pressekonferenzen ging es dann als Highlight noch direkt in die Kabine des DEL Teams der Schwenninger Wild Wings. Soweit der gemütliche Teil.

Danach übernahm Hendrik Kolbert die Regie beim Training. Zunächst gab es wertvolle Tipps für das effiziente Aufwärmen ehe es dann in einen „mittelschweren“ Kraftzirkel ging. Der Kraftzirkel war in vier Teile aufgebaut: Battle Ropes, Kettlebells, Medizinbälle und Rumpftraining stand auf Hendriks Programm. Pro Station absolvierte das Team engagiert drei verschiedene Übungen in jeweils drei Durchgängen. Am Ende blieb kein Trainingshemdchen trocken. Es war ein eindrucksvolles Training in professioneller Umgebung, von dem jeder der dabei war ganz sicher noch ein paar Tage was hat...

Ein herzliches Dankeschön der Mannschaft geht an Mitspieler Daniel Schmidt für die Organisation und an Hendrik Kolbert für die Durchfühhrung! #aufgehtsbalgheimkaempfenundsiegen!

Weiterlesen: Außergewöhnliches Training der Balgheimer Handballer

Handballnacht titel

Am vergangenen Samstag fand unsere traditionelle Handballnacht bereits zum 19. Mal statt. Unter dem Motto „Handball für Jedermann“ und jede Menge Spaß bildeten sich aus ca. 45 Teilnehmern 6 gemischte Mannschaften:

  • Vatispor II = Familie Werth und Co.
  • TV König der Löwen = Frauen der HSG Baar und zwei aktive vom TSV Balgheim
  • Keine Ahnung = Musikverein Balgheim
  • Zweite Wahl = Frauen vom TV Spaichingen
  • Ballsportgruppe = Ballsportgruppe Balgheim
  • De Rescht = Aktive Handballer TSV Balgheim und Co.

Bis in die späten Abendstunden wurde gespielt und die vielen Zuschauer bekamen schöne Spiele zu sehen. Die Stimmung durch Anfeuern und viel Beifall war sensationell. Einige Szenen brachten die Halle sogar kurzzeitig zum Beben.
Im Anschluss des Turniers fand die Siegerehrung statt bei dem die einen Trost-Schokolade erhalten haben und die Siegermannschaft „Vatispor II“ den Bierpokal abgeräumt hat. Bei gemütlichem Beisammensein fand die Veranstaltung Ihren gelungenen Abschluss. Vielen Dank an alle Teilnehmer und Zuschauer.

Weitere Bilder, die Tabelle und die Ergebnisse gibt es hier:

Weiterlesen: Bericht von der 19. Handballnacht 2018

HSG BAAR III - TSV BALGHEIM 23:31 (13:17)

Nach der verpassten Meisterschaft durch die Niederlage gegen die HSG Rottweil III im letzten Spiel hatte das abschließende Spiel für keine der Mannschaften mehr eine wichtige Bedeutung. Die HSG Baar belegt den letzten Platz und muss den Gang in die Kreisliga B antreten, der TSV Balgheim hat den zweiten Platz sicher, der zum Aufstieg in die Bezirksklasse berechtigt.

Die Balgheimer nahmen sich jedoch viel vor - dieses Spiel wurde bereits als erstes Vorbereitungsspiel für die kommende Saison gesehen. Ziel war es, den Gegner von Beginn an zu beherrschen und einen klaren Auswärtssieg einzufahren. Unterm Strich ist dies auch gelungen, wenn auch der Weg etwas holprig war. Robert Hafen eröffnete den Torreigen in der zweiten Spielminute. Die HSG Baar konnte beim 1:1 und 2:2 jeweils ausgleichen, doch dann zog der TSV über 2:5 auf 5:10 davon. Hier führten vor allem die gut vorgetragenen Angriffskonzepte zum Erfolg. Der Vorsprung wurde bis zur 23. Spielminute verwaltet ehe die HSG Baar einige Nachlässigkeiten im Balgheimer Spiel nutzen konnte und auf 13:15 verkürzte (26:14 Min.) Die Treffer von Philipp Schmidt und Yoann Mattes sorgten jedoch für einen komfortablen 13:17-Vorsprung zur Halbzeit.

In der 37. Spielminute kam die HSG Baar noch einmal gefährlich nahe auf 15:18 heran, doch Jonas Werth, Tobias Kolb und Jens Werth sorgten für die Vorentscheidung im Angriff, während Nico Eisold das Tor verriegelte. Über 17:23; 21:28 wurde der letzten Endes souveräne Sieg ins Ziel gebracht.

Aufstellung TSV Balgheim:

Nico Eisold; Stefan Ruf (beide Tor); Jochen Deuter; Hannes Rogg; Philipp Schmidt (8/5); Jonas Werth (2); Daniel Schmidt; Tobias Mattes; Fabian Eberwein (2); Tobias Kolb (6); Jens Werth (4); Robert Hafen (3); Yoann Mattes (4); Lukas Wienenga (2); Trainer: Dirk Götz; Betreuer: Mario Hammer.

Zurückblickend kann ein positives Fazit auf die Saison 2017/18 geworfen werden, wenn auch das Saisonziel „Meisterschaft“ am Ende knapp verpasst wurde. Wenn man die Rahmenbedingungen betrachtet (Balgheim ist die einzige Mannschaft, die in einer kleinen Halle trainiert) und sieht wie die Verletzungen einzelner Spieler weggesteckt wurden, so ist der zweite Platz und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksklasse als großer Erfolg zu bewerten.

Die Mannschaft des TSV bedankt sich bei allen Fans für die großartige Unterstützung über die gesamte Saison. Nun gibt es eine Trainingspause bis zum 11.06.2018 ehe dann die Vorbereitung auf die kommende Bezirksklasse-Saison beginnt.

Sponsoren

Die Sponsoren der ersten Herrenmannschaft des TSV Balgheim