001 Gruppenbild alle

Vom 20. bis 22. Juli hatte der TSV Balgheim im Rahmen des Kinderferienprogramms der Gemeinde zum Kinder – und Jugendzeltlager eingeladen. Dieses Jahr ging es nicht wie die Jahre zuvor ins Donautal sondern zum ersten Mal nach Grafenhausen an den Schlüchtsee. Erfreulicherweise haben sich 45 Kinder zu diesem Event angemeldet.

Mit reichlich Campinggepäck wurden wir am frühen Freitagnachmittag, mit einem Bus nach Grafenhausen gebracht. Nach ca. 1,5 Stunden Fahrt sind wir am Lager angekommen, wo bereits die aufgebauten Zelte und die Betreuer auf uns warteten. Direkt am Zeltplatz konnten wir aussteigen, sodass nach dem Ausladen des Gepäcks gleich die 5 Zelte bezogen werden konnten.

Nach der offiziellen Begrüßung durch die Betreuer wurden die Lagerregeln bekannt gegeben, die wegen der Nähe des Schlüchtsees, strengstens zu befolgen waren. Anschließend gab es noch einen Begrüßungscocktail. Da das Wetter mitspielte, ging es dann auch sofort in den See zum Baden. Nach ausgelassenem Schwimmen und Planschen wurde am Lagerfeuer das mitgebrachte Grillgut verzehrt bevor jedes Zelt noch seine eigene Fahne kreieren durfte. Dabei kamen Namen wie „Revier der geilen Jungs“, „Powergirls“, „Mädchenverbot“, „Partygirls“ und „Die 9 Zelt-Girls“ heraus. Zum Abschluss des Tages gab es noch eine kleine Nachtwanderung, bei der Harald die Geschichte der „Schwarzwaldmarie“ erzählte. Anschließend klang der Abend am Lagerfeuer aus, bevor die allgemeine Lagerruhe einkehrte.

Am Samstagmorgen ging es nach dem Frühstück mit einer Schatzsuche rund um den „Schlühüwanapark“ weiter. Auf dem Rundweg waren 11 Hinweise, die mit Cleverness, Action, Einsatz und Spaß den Weg zum Schatz zeigten. Um zu den Hinweisen zu gelangen mussten zum Beispiel auf dem Pirschpfad die versteckten Buchstaben an den unterschiedlichen Tieren gesichtet, die Fragen am Insektenhotel gelöst oder am Barfußpfad die verwendeten Materialen herausgefunden werden. Unterwegs waren einige Hinweise auf „Knoppers“ versteckt, sodass sich die Kinder gleichzeitig stärken konnten. Nachdem der Schatz gefunden war und alle zurück im Lager waren, gab es traditionell Nudeln mit Tomatensoße. Alle konnten es kaum abwarten, bis nach dem Mittagessen die Schatzkiste geöffnet wurde. Auch an diesem Tag war das Wetter größtenteils auf unserer Seite, sodass einige nochmals das kühle Nass des Schlüchtsees genossen. Andere beschäftigten sich mit Volley-, Feder- und Fußball bzw. Hockey spielen oder mit basteln von Traumfänger. Das Abendprogramm stand ganz unter dem Motto „TSV – das Zeltlager und Wir“. Hier konnten die einzelnen Zeltgruppen gegen die Betreuer jeweils mit einer praktischen sowie einer theoretischen Aufgabe ihr Wissen und Können unter Beweis stellen. Zwischendurch hatten alle bei Tanzeinlagen und dem Gastauftritt von „Bibi und Tina“ riesigen Spaß. Unser „verrückter Professor“ heizte die Stimmung zusätzlich noch mit Konfetti- und Süßigkeitenregen ein. Die Kinder konnten den Betreuern eindeutig zeigen was sie können und waren somit die Sieger des Abends. Anschließend erzählte man sich am Lagerfeuer gegenseitig Witze und ließ den Abend ausklingen.

Der Sonntag stand schon im Zeichen des Aufbruchs. Nach dem Frühstück wurde das Gepäck zusammengepackt und die Zelte geräumt. Danach machte man sich mit dem Bus auf den Rückweg nach Balgheim.

Wir denken, dass das Zeltlager allen Kindern und Jugendlichen sehr viel Spaß gemacht hat. Uns Betreuern hat es mit Euch auf jeden Fall sehr gefallen. Wir freuen uns schon auf das nächste TSV Zeltlager.

Der TSV bedankt sich herzlich bei den Betreuern (Melanie und Harald Dreher, Pia Eisold, Raffaela Glunz, Julitta und Martin Hafen, Carina und Roland Hafner, Marc Hafner, Mario Hammer, Simon Honer, Lisa Kolb, Oliver Kolb, Sören Müller, Stefan Müller und Jan Schneemann) für die Organisation und die Durchführung des diesjährigen Zeltlagers, sowie bei allen Helfern und Holzspendern.

Für den TSV Balgheim, Lisa Kolb (Jugendvertreterin)

002 Gruppenbild Kinder