Erg Weilstetten

Nach der misslungenen Generalprobe und der Pokalniederlage am vergangenen Wochenende zeigte sich die Mannschaft des TSV Balgheim in allen Mannschaftsteilen stark verbessert. Mit der vermutlich besten ersten Halbzeit der letzten Jahre legte der TSV Balgheim den Grundstein für den Sieg im ersten Saisonspiel gegen den Aufsteiger TV Weilstetten III.

Hellwach und gut organisiert stand die Abwehr des TSV gleich zu Beginn des Spiels und so gelangen Jonas Werth zwei schnelle Tore im Tempogegenstoß zur 2:0-Führung. Beim 4:3 konnte der Gast aus Weilstetten nochmals zum Anschluss verkürzen, danach setzen sich Balgheim über 7:3 und 14:10 bis zur 21. Minute weiter ab. In dieser Phase konnten Tobias Kolb und Tobias Mattes mit mehreren einfachen Treffern die Führung ausbauen. In den letzten neun Minuten der ersten Halbzeit drehte der TSV dann nochmals richtig auf und mit einem 7:1-Lauf wurden die Weichen dann frühzeitig auf Sieg gestellt. Jens Werth, Tim Flaig und Felix Schellhorn mit seinen ersten Treffern im TSV-Dress waren die Schützen, während Nico Eisold das Tor hinten vernagelte.

In der zweiten Halbzeit fiel die Spannung im Team des TSV leider etwas ab. Zunächst erhöhte Tim Flaig mit seinem an diesem Tag sehr feinen Händchen mit zwei Treffern auf 23:11, doch dann schaltete der TSV unterbewusst zwei Gänge zurück. Im Angriff wurde nicht mehr so diszipliniert gespielt und auch die ein oder andere Chance wurde liegen gelassen. Auch in der Abwehr wurde nicht mehr so beherzt zugepackt, und das Ergebnis wurde im Prinzip verwaltet. Weilstetten kam aber nie näher als sieben Tore heran und so stand am Ende ein sicherer und verdienter 34:25 Sieg auf der Anzeigetafel.

Auf Balgheimer Seite spielten:
Nico Eisold, , Jochen Deuter, Hannes Rogg, Simon Hafner, Jonas Werth (8), Jens Werth (3), Tobias Kolb (6), Oskar Döring, Felix Schellhorn (2), Lukas Müller (2/1), Tim Flaig (9), Tobias Mattes (4), René Stärk.
Es fehlten: Stefan Ruf, Norbert Molnar, Daniel Schmidt, Fabian Eberwein, Sebastian Menrath.

Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft des TSV spielfrei. Es geht dann am Sonntag, 29.09. wieder weiter. Man ist zu Gast bei der HSG Baar II und will sich für die Pokalniederlage rehabilitieren. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Trossinger Solweghalle.

Ergebnis Baar

In der ersten Runde des Bezirkspokals hieß der Gegner Ligakonkurrent HSG Baar II. In der Vorsaison waren es gegen diese Mannschaft zwei ganz enge Spiele, die jeweils unentschieden endeten. Mit einem ähnlichen Spielverlauf war wieder zu rechnen.

Zu Beginn der Partie war noch reichlich Sand im Getriebe des TSV und die HSG Baar II konnte sich gleich auf 2:0 absetzen. Es dauerte bis zur 5. Spielminute und benötige einen Siebenmeter, bis der TSV zum ersten Mal auf der Anzeigetafel erschien. Lukas Müller verwandelte den ersten Strafwurf, wie alle vier weiteren souverän. Die HSG verteidigte ihren 2-Tore-Vorsprung bis zur 25. Minute, vor allem weil sich in der Balgheimer Abwehr immer wieder Lücken auftaten die zu einfachen Gegentoren führten. Jens und Jonas Werth, Sebastian Menrath und Tim Flaig mit seinem ersten Treffer für den TSV hielten den Anschluss. Kurz vor der Halbzeit konnte der TSV dann erstmalig den 12:12-Ausgleich erzielen. Lukas Müller und Tobias Kolb waren die Schützen.

Nach der Halbzeit startete der TSV hellwach. Eine Umstellung der Abwehr schmeckte den Hausherren gar nicht, so konnten Tim Flaig und Jens Werth die erste Balgheimer Führung beim 12:14 sicherstellen. Das Balgheimer Spiel schien nun sicherer, allein fehlten in dieser Phase die Tore, um dem Spiel eine vorentscheidende Wendung zu geben. In der 41. Minute glich die HSG Baar wieder auf 16:16 aus. Beim 17:17 in der 47. Minute nahm der TSV eine Auszeit, um die Konzentration der Mannschaft wieder zu wecken, denn man konnte zwischen der 40. und 47. Minute lediglich einen Treffer verzeichnen. Nico Eisold hielt die Mannschaft in dieser Phase mit starken Paraden im Spiel. Doch die Auszeit verpuffte. Etliche technische Fehler und leichtfertig vergebene Chancen brachten in der 55. Minute beim 23:18 die Vorentscheidung für die Hausherren. Über 25:20 (57.) brachte die HSG am Ende den Sieg mit 26:22 verdient ins Ziel.

Auf Balgheimer Seite spielten:
Nico Eisold, Stefan Ruf (beide Tor), Hannes Rogg, Felix Schellhorn, Jonas Werth (4), Jens Werth (4), Lukas Müller (8/5), Fabian Eberwein, Tobias Kolb (1), René Stärk, Tim Flaig (4), Daniel Schmidt, Sebastian Menrath. Trainer: Dirk Götz.
Es fehlten: Jochen Deuter, Oskar Döring, Simon Hafner, Norbert Molnar.

Mit dieser Niederlage hat sich der TSV nun leider aus dem Pokal verabschiedet. Die Niederlage muss als Warnung für die bevorstehende Saison verstanden werden. Soll der vierte Platz vom Vorjahr wieder erreicht werden, müssen die Chancen besser verwertet werden und vor allem die vielen technischen Fehler minimiert werden. Dass das geht kann die Mannschaft am kommenden Sonntag im ersten Rundenspiel gegen den TSV Weilstetten III zeigen. Anspiel ist am 15.09.2019 um 17:00 in der Spaichinger Stadionhalle.

WhatsApp Image 2019 09 08 at 03.28.52

WhatsApp Image 2019 09 08 at 03.12.34

Am Samstag den 04.05.2019 ab 18Uhr fand die diesjährige Handballnacht in der Turn- und Festhalle Balgheim statt. Das Besondere in diesem Jahr: Es war das 20-jährige Jubiläum. „20 Jahre Handballnacht in Balgheim, das ist schon eine Hausnummer“. Schön, das solch ein Event über so viele Jahre Bestand hat.

Ein kleines Team aus der 1. Handball Herrenmannschaft hat sich gerade im Jubiläumsjahr etwas Besonderes ausgedacht. Schon seit mehreren Jahren werden Geräteräume umfunktioniert für den Ausschank und die Bestuhlung. Am Spielfeldrand sitzen die Zuschauer und die anderen Mannschaften mitten drin statt nur dabei. Die sieben Mannschaften lieferten sich sehenswerte, spannende und spaßige Spiele bis in die Nacht hinein. Es heißt ja schließlich auch Handballnacht.

Aber im Anschluß an die Siegerehrung ging die Party noch weiter zu den Beats der 80er und 90er Jahre.
Bedanken möchten wir uns bei allen Mannschaften, Helfern und Zuschauern.
Es spielten folgende Mannschaften:

  • Black & White
  • Die Bande
  • TV König der Löwen
  • TV Spaichingen-Frauen
  • Vatispor 2
  • Familienbande
  • TSV Mix

Bis im nächsten Jahr.

Hier noch ein paar Impressionen:

TV Spaichingen II - TSV Balgheim 26:27 (15:17)

In einem rassigen Derby gegen den TV Spaichingen II behielt der TSV Balgheim am Ende die Oberhand und belegt nun zum Saisonabschluss als Aufsteiger einen hervorragenden Platz vier in der Bezirksklasse!

Im letzten Spiel der Saison ging es für beide Mannschaften eigentlich um nichts mehr. Trotzdem brannte in diesem Nachbarschaftsduell die Luft. Dass der TV Spaichingen sich keine zweite Derbyniederlage in dieser Saison leisten wollte zeigte der Kader der Gastgeber, der um einige A-Jugendspieler aus dem Württembergliga-Kader bzw. aus der ersten Mannschaft ergänzt wurde. Der TSV Balgheim war jedoch gut auf diese Maßnahmen vorbereitet und stellte von Beginn an eine sehr gut organisierte Abwehr mit zwei starken Torhütern dahinter. Von Beginn an legte der TSV vor und setzte sich bis zur 10. Spielminute auf zwei Tore ab (6:8). Die Abwehr agierte sehr stabil und tolle Angriffskombinationen zwangen den Gastgeber beim 8:12 in der 16. Minute zu einer Auszeit. Diese war zunächst wirkungslos, erst gegen Ende der ersten Halbzeit kam Spaichingen besser ins Spiel und verkürzte auf 15:17.

In der zweiten Halbzeit dann ein Déjà-Vu für die Balgheimer. Viele freie Torchancen wurden leichtfertig vergeben, der Gegner nutzte dies konsequent aus und drehte das Spiel. Über 18:17 zog der TV Spaichingen auf 22:20 weg (42. Minute) und hatte das Momentum klar auf seiner Seite. Doch der TSV justierte sein Spiel in einer Auszeit neu und drehte innerhalb von sieben Minuten das Spiel auf 22:24. Daniel Schmidt sorgte als Routinier in dieser Phase für ein geordnetes Angriffsspiel und Yoann Mattes zeigte in seinem letzten Spiel (er wechselt zur HSG Rietheim-Weilheim) nochmal sein können. Den Zwei-Tore-Vorsprung rettete der TSV Balgheim unterm Strich verdient ins Ziel und gewann das zweite Derby der Saison nach einem Kantersieg im ersten Spiel (31:21) nun mit 26:27!

Vielen Dank an alle Zuschauer für die Unterstützung während des Spiels und für den Besuch unserer Abschlussfeier nach dem Spiel im Foyer der Balgheimer Sporthalle. Nach einer langen und kräftezehrenden Saison haben die Balgheimer nun zwei Monate Pause, ehe die Vorbereitung auf die kommende Saison nach Pfingsten wieder beginnt.

Auf Balgheimer Seite spielten:
Nico Eisold, Jochen Deuter (2), Hannes Rogg, Simon Hafner, Jonas Werth (4), Jens Werth (7/5), Daniel Schmidt (1), Tobias Kolb (2), Robert Hafen (2), Yoann Matts (5/1), Sebastian Menrath (3), Tobias Mattes (1). Trainer: Dirk Götz. Es fehlten: Lukas Müller, Fabian Eberwein, Norbert Molnar, Philipp Schmidt, Lukas Wienenga.

Erg FRT Web

HSG Frittlingen-Neufra - TSV Balgheim 17:28 (11:14)

Drei Niederlagen in Folge, zudem ein Stark dezimierter Kader mit nur zehn einsatzbereiten Spielern waren nicht die besten Voraussetzungen für das Auswärtsspiel bei der HSG Frittlingen. Doch man merkte von Beginn an, dass die Mannschaft vom TSV Balgheim sich vorgenommen hatte, auswärts unbedingt zwei Pluspunkte einzufahren.

Die ersten vier Spielminuten verliefen bis zum 3:3 ausgeglichen, doch dann stabilisierte der TSV seine Abwehr und kam über schnelle Kontertore innerhalb von drei Minuten zu einem 3:8-Vorsprung. Bis zur 18. Minute konnte der 5-Tore-Abstand bei 7:12 gehalten werden und man hatte Spiel und Gegner gut im Griff. Fast schon gewohnt erlaubte sich der TSV dann eine Schwächephase. Es wurde unterbewusst ein Gang zurückgeschalten, viele Chancen verworfen, in der Abwehr nicht mehr zugepackt und der Gegner wieder aufgebaut. Frittlingen-Neufra nutzte dies geschickt aus und verkürzte bis zur Halbzeit auf 11:14.

Der TSV musste die zweite Halbzeit in Unterzahl beginnen, da Hannes Rogg kurz vor der Pause noch eine 2-Minuten-Zeitstrafe erhalten hatte. Frittlingen-Neufra verkürzte in Überzahl weiter zum 12:14. Doch zwei Mal Jens Werth und Simon Hafner warfen ihre Farben wieder in Front, während die Abwehr wieder besser stand. Über 12:17; 15:23; 16:25 gelang letztendlich ein am Ende deutlicher 17:28 Sieg. Basis hierfür war vor allem die starke Abwehrleistung in Halbzeit zwei, wo nur noch sechs Gegentore zugelassen wurden.

Auf Balgheimer Seite spielten:
Nico Eisold, Jochen Deuter (2), Hannes Rogg (2), Simon Hafner (2), Jonas Werth (6), Jens Werth (6/3), Tobias Kolb (1), Robert Hafen (5), Sebastian Menrath (3), Tobias Mattes (1). Trainer: Dirk Götz. Es fehlten: Lukas Müller, Fabian Eberwein, Norbert Molnar, Philipp Schmidt, Daniel Schmidt, Stefan Ruf, Lukas Wienenga, Yoann Mattes.

Vielen Dank an die Balgheimer Zuschauer für die Unterstützung während des Spiels!

Das letzte Spiel der Saison findet am Samstag, den 13.04.2019 statt. Zum Abschluss gibt es nochmal ein Derby gegen den TV Spaichingen II. Das Spiel wurde ursprünglich auf 18:00 in der Frittlinger Leintalhalle angesetzt. Der TV Spaichingen hat jedoch einen Verlegungsantrag gestellt. Das Spiel findet nun in der Spaichinger Schillersporthalle statt. Anpfiff bleibt wie gehabt bei 18:00 Uhr.

E I N L A D U N G:

Eine lange Saison liegt hinter uns und wir wurden die gesamte Zeit von vielen Balgheimer Zuschauern unterstützt. Die Mannschaft möchte sich dafür bei ihren Anhängern bedanken. Deshalb laden wir alle Fans und Unterstützer nach dem Spiel gegen Spaichingen II zu einem kleinen Umtrunk und Grillwürsten ein, um den Saisonabschluss zu feiern. Wir treffen uns nach dem Spiel im Foyer der Balgheimer Festhalle und freuen uns über Euer kommen!

Sponsoren

Die Sponsoren der ersten Herrenmannschaft des TSV Balgheim