ERG Ostdorf

Ein 9:3 Rückstand nach 25 Spielminuten sagt eigentlich alles über das Auswärtsspiel bei der HK Ostdorf/Geislingen II aus. Anstatt eine Reaktion auf die vermeidbare Niederlage vor zwei Wochen gegen den Vfh Schwenningen zu zeigen, ließ die Mannschaft des TSV Balgheim von der ersten Minute an alle Tugenden die notwendig sind, um ein Handballspiel zu gewinnen vermissen. Folgerichtig steht unter dem Strich eine verdiente Niederlage gegen eine junge, kämpfende Ostdorfer Mannschaft. Der TSV Balgheim befindet sich nun im Tabellenmittelfeld wieder und muss sich fürchten in den nächsten Wochen nach unten durchgereicht zu werden, wenn sich die gezeigte Leistung nicht drastisch ändert.

Zu Spielbeginn neutralisierten sich beide Teams und in der 9. Spielminute stand es 2:2. Lukas Müller konnte durch ein Feldtor und einen Siebenmeterwurf jeweils die Führung des Gastgebers ausgleichen. Die nächsten 15 Minuten verliefen aus Balgheimer Sicht alles andere als wünschenswert. Der Gegner konnte sich auf 9:3 nach 25 Minuten absetzen, lediglich Lukas Müller konnte als einziger Balgheimer Spieler in dieser Phase einen Treffer setzen. Einzig erfreulich in den letzten 5 Minuten der 1. Halbzeit war, dass die Balgheimer Abwehr sich etwas stabilisierte, und so konnte der Rückstand zur Halbzeitpause auf 11:7 verkürzt werden.

Für die zweite Halbzeit hatte man sich auf Balgheimer Seite einiges vorgenommen und man wollte das Spiel in der zweiten Halbzeit drehen. Zunächst schien das auch zu funktionieren, aber näher als 12:10 in der 36. Minute kam man nicht an den Gegner heran. Danach verfiel man wieder in die alten Muster. Angriffe und Würfe ohne Mumm, die Abwehrarbeit wurde auf ein Minimum reduziert und so ermöglichte man es einem eigentlich unterlegenen Gegner, sich wieder abzusetzen und letztendlich einen verdienten Sieg einzufahren. Es bleibt zu hoffen, dass jeder Spieler seine Lehren aus diesem Spiel gezogen hat und für die kommenden schweren Aufgaben mit entsprechender Einstellung ins Training und zu den Spielen anreist.

Auf Balgheimer Seite spielten:
Nico Eisold, Dirk Götz (beide Tor), Jochen Deuter (1),  Hannes Rogg, Jonas Werth (2), Jens Werth (6), Tobias Kolb, Oskar Döring, Felix Schellhorn (1), Lukas Müller (4/1), Tim Flaig (2), Tobias Mattes (4), Rene Stärk.
Es fehlten: Stefan Ruf, Daniel Schmidt, Fabian Eberwein, Simon Hafner, Sebastian Menrath, Norbert Molnar.

Am kommenden Sonntag heißt der nächste Gegner TV Weilstetten III. Wir konnten den TVW zwar im ersten Saisonspiel noch klar schlagen. Weilstetten ist jedoch nun als Aufsteiger in der Liga angekommen und hat den TSV Balgheim in der Tabelle überholt und steht überraschend auf Platz 2. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Balinger Längenfeldhalle.

Sponsoren

Die Sponsoren der ersten Herrenmannschaft des TSV Balgheim