ERG SCH

Seit 92 Tagen hält die Sieglosserie des TSV Balgheim mittlerweile an. Der letzte doppelte Punktgewinn der TSV-Handballer datiert vom 19.10.2019. Einem durchaus möglichen Erfolgserlebnis bei der TG Schömberg II stand eine insgesamt zu schwache Abwehrleistung und eine trotz 29 erzielter Tore mangelhafte Wurfausbeute im Weg. Diese Faktoren müssen sich gravierend ändern, will man wieder zurück in die Erfolgsspur.

Mit klaren Vorgaben und einem guten Plan startete man in die Auswärtspartie in Schömberg. Doch nach insgesamt vier Fahrkarten stand man nach 10 Spielminuten beim Stand von 5:1 bereits wieder einmal mit dem Rücken zur Wand. Nach einer Auszeit und Wechseln auf fast allen Positionen ergab sich eine leichte Besserung, und man konnte auf 5:4 verkürzen. Doch die von Spiel zu Spiel immer wiederkehrenden Fehler im Angriffsspiel und im Torabschluss ermöglichten es den Gastgebern immer wieder auf zwei bis drei Tore wegzuziehen. Nach dem 12:9 in der 27. Minute schaffte man kurz vor Pause den Anschluss auf 13:12. Ein gut aufgelegter Stefan Ruf im Tor hielt den TSV mit einigen guten Paraden im Spiel.

Nach der Pause wiederholten sich die Szenen aus der Vorwoche. Anstatt dem Spiel eine Wende zu geben, konnte der Gegner auf 16:12 wegziehen. Diesen Vier-Tore-Vorsprung konnte Schömberg bis zur 43. Minute halten (23:19).  Dann wurde das Balgheimer Spiel besser, und der eingewechselte Dennis Hell im Tor konnte dem Spiel neue Impulse geben. In der 49. Minute konnte Felix Schellhorn den ersten Ausgleich im Spiel erzielen und es schien, als könnte das Spiel zugunsten des TSV kippen. Aber wie so oft in den letzten Wochen brachten vergebene Siebenmeter, unüberlegte Abschlüsse und wieder nachlässige Abwehrarbeit den Gegner auf die Siegerstraße. Innerhalb von drei Minuten konnte Schömberg auf 29:25 wegziehen und brachte den Sieg sicher und verdient über die Zeit.

Auf Balgheimer Seite spielten:
Dennis Hell, Stefan Ruf (beide Tor), Jochen Deuter, Hannes Rogg, Jonas Werth (3), Jens Werth (11/6),Tobias Kolb (7), Oskar Döring (1), Felix Schellhorn (1), Lukas Müller (3), Tim Flaig, Sebastian Menrath (3), René Stärk.
Es fehlten: Tobias Mattes, Daniel Schmidt, Fabian Eberwein, Simon Hafner, Norbert Molnar.

Die nächste Gelegenheit, endlich wieder doppelt zu punkten bietet sich bereits am kommenden Sonntag. Am 26.01.2020 heißt der Gegner HSG Baar II. Anpfiff ist um 13:00 Uhr in der Spaichinger Stadionhalle.

Sponsoren

Die Sponsoren der ersten Herrenmannschaft des TSV Balgheim