Erg RIE VFH

Am ersten Wochenende nach der Fasnetspause gab es für den TSV Balgheim zwei Niederlagen. Während man am Samstag beim Tabellenführer und Meister VfH Schwenningen verdientermaßen verlor, wäre am Freitag im Derby gegen die HSG Rietheim-Weilheim 2 durchaus mehr drin gewesen. Durch die beiden Niederlagen ist man wieder auf Platz 7 in der Tabelle gerutscht. In der Wundertüte Bezirksklasse in einem sehr ausgeglichenen Feld ist aber weiterhin eine gute Platzierung im Bereich des Machbaren.

HSG Rietheim-Weilheim 2 - TSV Balgheim 28:26 (12:11)

Dieses Derby vor sehr gut besetzter Kreissporthalle in Tuttlingen hielt von Beginn an alles was es versprach. Es war ein kampfbetontes und spannendes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. In der ersten Halbzeit wechselte die Führung ständig, obwohl der TSV insgesamt 12 Minuten in Unterzahl agierte. Vor allem ein starker Stefan Ruf im Tor zeichnete sich ein ums andere Mal aus. Kurz vor dem Wechsel stellte die HSG von 10:11 mit zwei Treffern in Folge auf den 12:11 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel konnte die HSG immer wieder vorlegen, in der 42. Minute beim 18:15 erstmals mit einer 3-Tore-Führung, nach dem auf Balgheimer Seite klarste Einwurfmöglichkeiten vergeben wurden. Bis zur 48. Minute kämpfte sich Balgheim wieder heran und glich zum 20:20 aus, auch dadurch bedingt, dass die Zeitstrafen in der zweiten Halbzeit eher für die HSG gegeben wurden. In der 55. Minute gab es dann eine Schlüsselszene. Tobias Kolb wurde beim Tempogegenstoß regelwidrig gestoppt. Der bis dahin gefährlichste Spieler auf Seiten der HSG, Martin Bauer erhielt eine Disqualifikation und Jens Werth brachte per Siebenmeterwurf den TSV mit 22:23 in Front. Vielleicht dachten dann viele beim TSV dass das Spiel nun nach Hause getragen werden könne, doch die sahen sich getäuscht. Rietheim agierte in den letzten fünf Minuten cleverer und kämpfte verbissen um den Sieg. Mit drei Toren in Folge stellte die HSG auf 25:23, diesen Rückstand konnte der TSV auch wegen mangelhafter Chancenauswertung nicht mehr ausgleichen.

Für den TSV waren im Einsatz: Stefan Ruf (Tor), Jochen Deuter, Hannes Rogg (3), Jonas Werth (3), Jens Werth (11/5), Tobias Kolb (1), Oskar Döring (3), Felix Schellhorn, Lukas Müller (2), Tim Flaig (2), Sebastian Menrath (1), Tobias Mattes, René Stärk.

VfH Schwenningen - TSV Balgheim 33:24 (18:9)

Nach dem hart umkämpften Spiel am Freitag, war der Gegner am Samstag der noch verlustpunktfreie Tabellenführer und Meister VfH Schwenningen. Schwenningen dominiert in dieser Saison die Gegner nach belieben und vor allem der Angriff ist das Prunkstück der Schwenninger. 36 Tore im Schnitt sprechen eine eindeutige Sprache. Deswegen war das Hauptaugenmerk in diesem Spiel auch auf die Abwehrarbeit gerichtet. Nachdem die ersten fünf Minuten bis zum 2:2 ausgeglichen verliefen waren nach 20 Minuten alle Vorgaben Makulatur. Der VfH hatte einfaches Spiel, nutzte schwache Torwürfe, schlechtes Passspiel und technische Fehler der Balgheimer souverän aus und zog ohne große Gegenwehr auf 13:4 bereits entscheidend davon. Bis zur Halbzeit beim 18:9 war die Messe bereits gelesen.  In der Halbzeit wurde an die Ehre des Teams appelliert und verlangte eine andere Körpersprache. Dies könnte dann auch teilweise umgesetzt werden und so konnte die zweite Halbzeit zumindest ausgeglichen gestaltet werden. Am Ende stand ein ungefährdeter und verdienter 33:24 Sieg für die Hausherren, die mit diesem Ergebnis die Meisterschaft nun auch rechnerisch besiegelten. Herzlichen Glückwunsch nach Schwenningen und viel Erfolg in der kommenden Saison in der Bezirksliga.

Für den TSV waren im Einsatz: Stefan Ruf (Tor), Jochen Deuter (2), Hannes Rogg (1), Jonas Werth (2), Jens Werth (6/5), Tobias Kolb (5), Oskar Döring, Felix Schellhorn, Lukas Müller (2), Tim Flaig, Sebastian Menrath (4), Tobias Mattes (2), René Stärk.

Am kommenden Wochenende gilt es in den beiden Spielen gegen die HK Ostdorf/Geislingen 2 (Samstag, 14.03.2020 - 19:00) und im Derby gegen den TV Spaichingen 2 (Sonntag, 15.03.2020 - 13:15) aus den Fehlern zu lernen und wieder bessere Ergebnisse zu erzielen. Beide Spiele finden in der Spaichinger Unterbachhalle statt! Wir hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

UPDATE

Der HVW hat mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb im Erwachsenenbereich ausgesetzt. D.h. es finden bis auf weiteres keine Spiele mehr statt. Ob und wann die Saison fortgesetzt wird, teilen wir an dieser Stelle mit, sobald uns die Informationen vorliegen.

Sponsoren

Die Sponsoren der ersten Herrenmannschaft des TSV Balgheim