TSV Balgheim - TV Aixheim 2 18:26 (9:13)

Nach dem doch überraschenden Punktgewinn bei der HSG Baar 2 wollte der TSV Balgheim weiter auf der Erfolgswelle schwimmen und die nächsten Punkte einfahren. Im Heimspiel an (noch) ungewohnter Spielstätte in der Frittlinger Leintalhalle war die starke Reserve des TV Aixheim zu Gast.

Für die Handballer des TSV Balgheim war der Tag der Deutschen Einheit ein gebrauchter Tag. Praktisch nichts was man sich vorgenommen hatte konnte man auf dem Spielfeld umsetzen und der TV Aixheim war sowohl läuferisch als auch geistig und vor allem bei der Chancenverwertung an diesem Tag hoch überlegen. Balgheim konnte durch Jens Werth (1:0) und Fabian Eberwein (2:1) in Führung gehen, doch bereits in den ersten beiden Angriffen zeigte Aixheim das erwartete Spiel. Balgheim tat sich im Angriff schwer und die beiden Tore wurden innerhalb 13 bzw. 5 Sekunden wieder ausgeglichen. Nach dem Balgheimer 2:1 zog Aixheim auf 2:6 davon. Balgheim versuchte immer wieder das gewohnte Angriffsspiel aufzuziehen, doch das Spiel war an diesem Tag insgesamt zu statisch und konnte man sich doch Chancen erspielen, scheiterte man zu oft am gut aufgelegten Aixheimer Torhüter oder warf neben das Tor. So konnte sich Aixheim weiter vor allem durch einfache Tempogegenstoß-Tore auf 4:10 absetzen (21. Minute). Zum Ende der ersten Halbzeit kam Balgheim etwas besser ins Spiel und konnte auf 9:13 verkürzen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit keimte dann etwas Hoffnung im Balgheimer Spiel auf. Nach dem zwischenzeitlichen 9:14 kam man in der 36. Minute auf 12:14 heran. Doch anstatt jetzt das Spiel zu drehen verfiel man in die alten Muster der ersten Halbzeit. Bälle wurden leichtfertig hergeschenkt, Chancen wurden nicht genutzt und Aixheim erzielte wieder einfache Tore durch Tempogegenstoß. Zudem kam noch eine Vielzahl an 2-Minuten-Strafen so konnte Aixheim über 14:19 auf 15:25 davonziehen. Zum Schluss gelang noch eine Ergebniskorrektur auf 18:26 so dass sich die Niederlage einigermaßen im Rahmen hielt.

Die Niederlage war vielleicht ein Warnschuss zur richtigen Zeit. Jetzt gilt es das Spiel aufzubereiten und besser vorbereitet in das nächste Derby am 13. Oktober gegen den Nachbarn aus Rietheim-Weilheim zu gehen. Anspiel ist dann in der neuen Kreissporthalle in Tuttlingen um 19:30 Uhr.

Für den TSV Balgheim waren am Ball:

Nico Eisold, Stefan Ruf (beide Tor), Jochen Deuter, Hannes Rogg, Jonas Werth (1), Jens Werth (3), Daniel Schmidt, Fabian Eberwein (5), Robert Hafen, Yoann Mattes (7), Lukas Wienenga, Lukas Müller (2/2), Sebastian Menrath, Philipp Schmidt. Trainer: Dirk Götz. Es fehlten: Tobias Kolb, Simon Hafner, Tobias Mattes, Mario Hammer.

Ein herzliches Dankeschön geht an die zahlreichen Balgheimer Zuschauer für die Unterstützung. Wir werden versuchen gegen Rietheim wieder eine andere Leistung auf den Platz zu bringen!

Sponsoren

Die Sponsoren der ersten Herrenmannschaft des TSV Balgheim