TSV Balgheim - HSG Rietheim-Weilheim 1 18:30 (7:13)

Vor einer sehr gut besetzten Talheimer Hohen-Lupfen-Sporthalle traten sich in der zweiten Runde des Bezirkspokals die beiden Nachbargemeinden Balgheim und Rietheim-Weilheim gegenüber. In dieser Partie war der TSV Balgheim klarer Außenseiter, spielen die Nachbarn von der HSG Rietheim-Weilheim doch zwei Klassen höher in der Landesliga. Die Ziele des TSV für diese Partie waren daher es besser zu machen als in der Vorsaison gegen Landesligist Weilstetten und es den Rietheimern so schwer wie möglich zu machen, eine Runde weiterzuziehen.

Der Beginn der Partie war zunächst etwas zerfahren mit Fehlern auf beiden Seiten. So dauerte es bis zur vierten Spielminute, ehe Jens Wert die Balgheimer mit 1:0 in Führung brachte. Bis zur zehnten Minute war das Spiel auf Augenhöhe und Fabian Eberwein sowie Sebastian Menrath konnten Balgheim zwei Mal in Führung werfen (3:2). Spielerisch hielt der TSV Balgheim gut dagegen und arbeitete sich immer wieder gute Gelegenheiten heraus, doch die Chancenauswertung ließ ganz stark nach. Neben zwei 7m-Würfen wurden etliche freie Chancen und auch gute Wurfchancen aus dem Rückraum liegengelassen. Die HSG R-W nutzte dies mit starkem Tempospiel eiskalt aus und setzte sich über 3:9 zur Halbzeit auf 7:13 ab.

Nach dem Wechsel hatte der TSV Balgheim wieder den besseren Start und konnte auf 9:14 verkürzen. Der eingewechselte Stefan Ruf im Tor konnte zwei freie Chancen der Rietheimer vereiteln, musste dann jedoch verletzt vom Platz. Nico Eisold gelangen dann auch einige sehenswerte Paraden, doch dies reichte nicht, um den Rietheimern nochmals gefährlich zu werden. Zu schwach war die Chancenverwertung auch in der zweiten Hälfte. Über 11:17 und 12:22 entschied der Landesligist das Spiel mit 18:30 für sich.

Für das kommende Programm in der Bezirksklasse war das Spiel auf jeden Fall ein Mutmacher. Wenn der TSV weiterhin eine so starke Abwehr stellen kann und im Angriff die Chancen besser verwertet werden, dann kann man den anstehenden Spielen gegen Aixheim, Spaichingen und Schwenningen durchaus positiv entgegensehen.

Ein großer Dank gilt wieder den Balgheimer Zuschauern, die die Mannschaft zahlreich unterstützten!

Auf Balgheimer Seite spielten:
Nico Eisold, Stefan Ruf (beide Tor), Jochen Deuter, Hannes Rogg (1), Simon Hafner, Jonas Werth (4), Jens Werth (2/1), Daniel Schmidt (2/2), Fabian Eberwein (6), Tobias Kolb (1), Yoann Mattes, Lukas Wienenga (1), Lukas Müller, Sebastian Menrath (1). Trainer: Dirk Götz. Es fehlten: Tobias Mattes, Robert Hafen, Philipp Schmidt.

Nun folgen drei intensive Wochen mit Spielen gegen den TV Aixheim 2 (Sa. 17.11. / 17:00 Sporthalle Aldingen), den TV Spaichingen 2 (So. 25.11. / 17:00 Schillerschulsporthalle Spaichingen) und den VfH Schwenningen (Sa. 01.12. / 20:00 Baarsporthalle Donaueschingen)

Sponsoren

Die Sponsoren der ersten Herrenmannschaft des TSV Balgheim