ERGEBNIS TVA

TV Aixheim III - TSV Balgheim 32:15 (15:5)

Gegen den TV Aixheim II stand bereits das Rückspiel auf dem Programm und nachdem bereits das Hinspiel vor Monatsfrist deutlich verloren wurde, wusste man auf Balgheimer Seite ob der schweren Aufgabe. Nichtsdestotrotz nahm man sich auf Balgheimer Seite einiges vor, damit sich die Hinspiel-Niederlage nicht wiederholen sollte. Gewarnt war man auch vor Aixheims Heimstärke, der TVA gewann alle seine Heimspiele mit 11 bis 19 Toren Unterschied.

Der Spielbeginn war zunächst ausgeglichen. Beide Mannschaften starteten mit Fehlversuchen. Aixheim eröffnete das Spiel dann in der dritten Spielminute doch Yoann Mattes konnte postwendend mit einem sehenswerten Treffer ausgleichen. Fünf Minuten ohne Balgheimer Treffer nutzte Aixheim zum 4:1 und auf Balgheimer Seite wurde die erste Auszeit nötig. Diese Auszeit war ein Weckruf, der von der Mannschaft auch zunächst erhört wurde - in der 10. Spielminute konnte man auf 4:3 verkürzen. Doch anstatt den Gegner nun zu knacken folgten weitere 12 Minuten ohne Balgheimer Treffer. Aixheim nutzte die Balgheimer Fehler schonungslos und konsequent aus und zog auf 10:3 davon. Fabian Eberwein und Tobias Kolb verkürzten auf 10:5 (23:21) doch die letzten sechs Minuten der ersten Halbzeit blieben wieder ohne Balgheimer Treffer. Mit 23 Spielminuten ohne eigenen Treffer ist kein Handballspiel zu gewinnen und auf Grund des Auftrittes in der ersten Halbzeit, schwante man für den zweiten Abschnitt bereits böses.

Balgheim spielte zu Beginn der zweiten Halbzeit Alles-oder-Nichts und stellte auf eine 4:2 Abwehr um, damit der Aixheimer Spielfluss besser gestört werden sollte. Zunächst konnte Aixheim weiter auf 18:7 erhöhen (33:15). Doch bis zur 41. Minute konnte Balgheim auf 18:11 verkürzen. Danach ging aber das Fehler-Festival aus Halbzeit 1 weiter und Aixheim zog mit 9 Toren in Folge auf 27:11 weg. Der Rest war Formsache und nur den beiden Torhütern Stefan Ruf in Halbzeit 1 und Nico Eisold in Halbzeit 2 ist zu verdanken, dass man nicht noch mehr unter die Räder gekommen ist.

Unterm Strich steht eine mut-, lust-, ideenlose und verunsicherte Leistung die Aixheim komplett in die Karten spielte, ist das Aixheimer Spiel doch vor allem darauf ausgelegt, Fehler des Gegners über schnelles Tempospiel zu nutzen. Unterm Strich stehen aber auch nur zwei verlorene Punkte. Das Spiel und die Art und Weise wie das Ergebnis zu Stande kam wird nun schnellstens aufgearbeitet. Zeit zum Durchschnaufen bleibt nämlich keine. Am kommenden Sonntag, den 25.11. steht das Derby gegen den TV Spaichingen II an und da will und muss sich die Mannschaft wieder besser präsentieren um wichtige Punkte einzufahren! Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Spaichinger Schillerschul-Sporthalle

Dank geht auch an die angereisten Zuschauer.

Auf Balgheimer Seite spielten:
Nico Eisold, Stefan Ruf (beide Tor), Jochen Deuter, Hannes Rogg (1), Jonas Werth (3), Jens Werth (3), Daniel Schmidt, Fabian Eberwein (1), Tobias Kolb (1), Yoann Mattes (1), Lukas Wienenga, Lukas Müller (5/3), Sebastian Menrath. Trainer: Dirk Götz.

Sponsoren

Die Sponsoren der ersten Herrenmannschaft des TSV Balgheim