Ergebnis Baar mormal

TSV Balgheim - HSG Baar 2 27:27 (14:11)

Über 56 Spielminuten hatte man den Tabellendritten HSG Baar im Griff, lag ständig in Führung aber zum Schluss musste der TSV Balgheim doch noch - wenn auch unter fragwürdigen Umständen - einen Punkt abgeben.
Das Spiel begann sehr gut aus Balgheimer Sicht. Von Beginn an stellte man eine gute Abwehr und konnte den gegnerischen Angriff vor Probleme stellen. Über 3:1 konnte man sich bis zur 15. Spielminute auf 8:4 absetzen. Dabei wurden immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr durch Auflösen auf zwei Kreisspieler ausgenutzt und man kam zu recht einfachen Toren. Die Abwehr der HSG Baar wurde nach einer Auszeit etwas defensiver was dem Balgheimer Angriff nicht mehr so gut behagte und so gelang es den Gästen auf 10:9 bzw. 11:10 zu verkürzen (25:44 Min.). Doch ein Zwischenspurt bis zur Halbzeitpause mit Toren von Simon Hafner, Robert Hafen und Jens Werth brachten einen beruhigenden 14:11 Vorsprung zur Pause.
Nach dem Wechsel eine Unkonzentriertheit: Bei Balgheim war Jens Werth noch mit einer 2-Minuten-Strafe belegt, doch betrat beim Anspiel doch das Feld. Das bedeutete Ballverlust und eine erneute Zeitstrafe. Anstatt davonzuziehen schenkte man dem Gegner den Ball, der die Überzahlsituation prompt ausnutzte und auf 14:12 verkürzte. Bis zur 44. Minute konnte sich keine der Mannschaften Vorteile verschaffen und Balgheim hielt bei 20:18 einen 2-Tore-Vorsprung. Dann kam die Große Chance für den TSV denn die HSG Baar kassierte zwei 2-Mnuten-Strafen. Beim Spiel 6 gegen 4 konnte man zwar zwei Tore erzielen, doch in der Abwehr war man zu unaufmerksam und trotz Überzahl gelangen dem Gegner ebenfalls zwei Tore. Dennoch setzte sich der TSV dann beim 27:23 (56:04 Min.) vorentscheidend ab. Der Treffer von Yoann Mattes war jedoch der letzte für den TSV Balgheim. Dann kam die kuriose Schlussphase. Im Balgheimer Angriff wurden die Knie wacklig und man verzettelte einfache Bälle, auf der Gegenseite hagelte es in den letzten drei Spielminuten drei Zeitstrafen und der TSV stand mit 3 gegen 6 Feldspielern auf dem Platz. Es kam wie es kommen musste. Die HSG Baar nutzte die Überzahl aus und erzielte fünf Sekunden vor Schluss den Ausgleich.
Auf Balgheimer Seite spielten:
Nico Eisold, Stefan Ruf (beide Tor), Jochen Deuter (1), Simon Hafner (1), Jonas Werth (3), Jens Werth (6/1), Tobias Kolb (2), Robert Hafen (6), Yoann Mattes (6), Lukas Wienenga, Lukas Müller, Sebastian Menrath (2), Philipp Schmidt. Trainer: Dirk Götz. Es fehlten: Hannes Rogg, Fabian Eberwein, Daniel Schmidt, Tobias Mattes-
Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreichen Balgheimer Zuschauern für die Unterstützung und hofft, am kommenden Wochenende ein besseres Ergebnis liefern zu können. Am Sonntag, den 03. Februar heißt der Gegner dann TV Onstmettingen. Anpfiff ist in der Spaichinger Schillersporthalle um 17:00 Uhr.

Sponsoren

Die Sponsoren der ersten Herrenmannschaft des TSV Balgheim