Ergebnis Rietheim normal

TSV Balgheim - HSG Rietheim-Weilheim 2 26:30 (10:14)

Das war wohl nix, der Satz mit X. Gegen den Nachbarn aus Rietheim-Weilheim gab es eine empfindliche Niederlage. Diese war dem Spielverlauf entsprechend hochverdient und raubte dem TSV die Chance, weiter um Platz 2 mitzuspielen. Auf dem Papier war man vor der Partie aufgrund der Tabellensituation sicher klarer Favorit auf den Sieg, dass aber jedes Spiel zunächst gespielt werden muss bevor die Ergebnisse feststehen, wurde der Mannschaft schmerzhaft vor Augen geführt.

Bereits in der Anfangsphase war mächtig Sand im Getriebe im Balgheimer Angriffsspiel. So dauerte es bis zur siebten Spielminute ehe der erste Treffer gelang. Hierzu benötigte es einen Siebenmeterwurf, den Jens Werth zum 1:2-Anschlusstreffer verwerten konnte. Hannes Rogg und Jochen Deuter konnten zwischenzeitlich zum 3:3 ausgleichen, doch ab der 14. Spielminute zog die HSG Tor um Tor davon. Über 5:10 (21. Minute) und 7:14 (27. Minute) sorgten die Gäste bereits in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse und zeigten wie sehr sie dieses Spiel gewinnen wollten. Yoann Mattes und Tobias Kolb (2x) brachten den TSV zur Halbzeit dann immerhin mit 10:14 in Schlagdistanz.

Nach der Pause wurde es jedoch zunächst schlimmer statt besser. Zu viele einfache Fehler, unvorbereitete und unsichere Aktionen im Angriff, sowie eine überhaupt nicht funktionierende Abwehr (die uns im letzten Spiel noch den Sieg beschert hatte) ermöglichten den Gästen in der 41. Spielminute eine 10-Tore Führung beim 14:24 und ein Debakel zeichnete sich ab. Erst ab der 45. Minute wurde es etwas besser. Der TSV stellte auf eine 4:2-Deckung um, damit tat sich die HSG deutlich schwerer und man merkte den Gästen auch den Kräfteverschleiß an. So konnte man wenigstens noch Ergebniskosmetik betreiben und die letzte Viertelstunde des Spiels mit 10:4 gewinnen.

Wie schon erwähnt war der Sieg der Gäste völlig verdient. Auf Seiten des TSV muss man aus diesem Spiel entsprechende Lehren ziehen: Nämlich, dass man gegen keinen Gegner bestehen kann, egal wo er in der Tabelle steht, wenn man nicht bereit ist, 100% Einsatz zu geben. Dass der TSV es deutlich besser kann als heute gezeigt, kann er schon am kommenden Wochenende zeigen. Am Sonntag, den 17.02. geht es auf die Alb zur HK Ostdorf/Geislingen 2. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Geislinger Schloßparkhalle.

Auf Balgheimer Seite spielten:
Nico Eisold, Stefan Ruf (beide Tor), Jochen Deuter (2), Hannes Rogg (2), Norbert Molnar (1), Simon Hafner, Jonas Werth,  Jens Werth (4/1), Tobias Kolb (8), Robert Hafen (2), Yoann Mattes (5/2), Lukas Wienenga, Lukas Müller (2/2), Sebastian Menrath. Trainer: Dirk Götz. Es fehlten: Philipp Schmidt, Tobias Mattes, Daniel Schmidt, Fabian Eberwein

Leider muss der TSV noch eine Verletzung beklagen: Unser Neuzugang Norbert Molnar hat sich nach gutem Spiel in der 45. Minute am Knie verletzt und wird zunächst ausfallen. Gute Besserung Norbert!

Sponsoren

Die Sponsoren der ersten Herrenmannschaft des TSV Balgheim