TV Spaichingen II - TSV Balgheim 26:27 (15:17)

In einem rassigen Derby gegen den TV Spaichingen II behielt der TSV Balgheim am Ende die Oberhand und belegt nun zum Saisonabschluss als Aufsteiger einen hervorragenden Platz vier in der Bezirksklasse!

Im letzten Spiel der Saison ging es für beide Mannschaften eigentlich um nichts mehr. Trotzdem brannte in diesem Nachbarschaftsduell die Luft. Dass der TV Spaichingen sich keine zweite Derbyniederlage in dieser Saison leisten wollte zeigte der Kader der Gastgeber, der um einige A-Jugendspieler aus dem Württembergliga-Kader bzw. aus der ersten Mannschaft ergänzt wurde. Der TSV Balgheim war jedoch gut auf diese Maßnahmen vorbereitet und stellte von Beginn an eine sehr gut organisierte Abwehr mit zwei starken Torhütern dahinter. Von Beginn an legte der TSV vor und setzte sich bis zur 10. Spielminute auf zwei Tore ab (6:8). Die Abwehr agierte sehr stabil und tolle Angriffskombinationen zwangen den Gastgeber beim 8:12 in der 16. Minute zu einer Auszeit. Diese war zunächst wirkungslos, erst gegen Ende der ersten Halbzeit kam Spaichingen besser ins Spiel und verkürzte auf 15:17.

In der zweiten Halbzeit dann ein Déjà-Vu für die Balgheimer. Viele freie Torchancen wurden leichtfertig vergeben, der Gegner nutzte dies konsequent aus und drehte das Spiel. Über 18:17 zog der TV Spaichingen auf 22:20 weg (42. Minute) und hatte das Momentum klar auf seiner Seite. Doch der TSV justierte sein Spiel in einer Auszeit neu und drehte innerhalb von sieben Minuten das Spiel auf 22:24. Daniel Schmidt sorgte als Routinier in dieser Phase für ein geordnetes Angriffsspiel und Yoann Mattes zeigte in seinem letzten Spiel (er wechselt zur HSG Rietheim-Weilheim) nochmal sein können. Den Zwei-Tore-Vorsprung rettete der TSV Balgheim unterm Strich verdient ins Ziel und gewann das zweite Derby der Saison nach einem Kantersieg im ersten Spiel (31:21) nun mit 26:27!

Vielen Dank an alle Zuschauer für die Unterstützung während des Spiels und für den Besuch unserer Abschlussfeier nach dem Spiel im Foyer der Balgheimer Sporthalle. Nach einer langen und kräftezehrenden Saison haben die Balgheimer nun zwei Monate Pause, ehe die Vorbereitung auf die kommende Saison nach Pfingsten wieder beginnt.

Auf Balgheimer Seite spielten:
Nico Eisold, Jochen Deuter (2), Hannes Rogg, Simon Hafner, Jonas Werth (4), Jens Werth (7/5), Daniel Schmidt (1), Tobias Kolb (2), Robert Hafen (2), Yoann Matts (5/1), Sebastian Menrath (3), Tobias Mattes (1). Trainer: Dirk Götz. Es fehlten: Lukas Müller, Fabian Eberwein, Norbert Molnar, Philipp Schmidt, Lukas Wienenga.

Sponsoren

Die Sponsoren der ersten Herrenmannschaft des TSV Balgheim